Brückenbau

zurück zur Projektübersicht

Unterführung Breitenleer Straße

Allgemein

Die nachfolgende Baubeschreibung bezieht sich auf die Erneuerung der bestehenden Eisenbahnbrücken bei km 13,830.185 der Strecke Wien – Laa /Thaya sowie die Verschwenkung des bestehenden Gleises 62 in Richtung Osten. Diese Eisenbahnbrücken ermöglichen die Querung der Breitenleer Straße in Wien.

Projektbeschreibung

Unterführung Breitenleer Straße

Bei km 13,830.185 der Strecke Wien – Laa / Thaya befand sich im Bestand aus dem Jahre 1916 ein durchgehendes Stahltragwerk und anschließend daran kurze WIB-Tragwerke mit jeweils einer Stahlstützenreihe beim Übergang zum Widerlager, welche durch drei neue Stahltrogbrücken ersetzt wurden. Zusätzlich erhielten die bestehenden Widerlagern Vorsatzwände zur Aufnahme der Brückenlager. Diese Vorsatzwände wurden mittels Mikropfahlen tief gegründet und mittels Freispielankern mit doppeltem Korrosionsschutz im Dammkörper verankert. Weiters war der bestehende Bahnsteig zwischen Gleis 1 und Gleis 2 abzubrechen und der bestehende Stiegenaufgang von der Breitenleer Straße zum Bahnsteig mit Füllbeton zu verschließen.

 

Sämtliche Arbeiten zur Herstellung von Tiefgründung und Verankerung wurden unterhalb der bestehende Brückenkonstruktion mit stark eingeschränktem Manipulationsraum durchgeführt.

 

Leistungen

  • Abbruchkonzept Bestandstragwerke
  • Montagekonzept Neubau
  • Generelle Planung
  • Ausführungsplanung

Auftraggeber

ÖBB Infrastruktur AG


Voriges Projekt:
U-Bahn U2/8 „Stadlau, Hardegasse“
Nächstes Projekt:
Unterführung Wagramerstraße