Hochbau

zurück zur Projektübersicht

Neubau Aufzugstürme Station Tullnerbach Pressbaum

Allgemein

Das Bauwerk befindet sich entlang der Westbahnstrecke im Nahbereich von Wien. Um Barrierefreiheit im Bereich des Bahnhofes Tullnerbach – Pressbaum zu erreichen wurde der Einbau von zwei Liften vorgesehen. Zur Ausführung gelangte jeweils ein Lift beim Bahnsteig 1  (Richtung Wien) und beim Bahnsteig 2 (Richtung St. Pölten) im Bereich des bestehenden Fußgängerüberganges. Die Lifte verfügen über eine Kapazität von 20 Personen, haben je einen Halt im Niveau Personenübergang und einen Halt im Niveau Bahnsteig und sind als Seillifte konzipiert. Im Zuge der Errichtung der Lifte wurde der bestehende Fußgängerübergang saniert und die Bereiche der beiden Stiegenaufgänge mit einer Verglasung versehen,  um einen besseren Wetterschutz sicher zu stellen.

Projektbeschreibung

Neubau Aufzugstürme Station Tullnerbach Pressbaum

Die Herstellung der Fundamente und Liftgruben erfolgte in Ortbetonbauweise unter voller Aufrechterhaltung des Bahnbetriebes. Die Liftunterfahrt ist als Stahlbetonschacht bis zum Bahnsteigniveau geführt und darüber hinaus noch ca. einen halben Meter als Fundamentriegel für die Lifttürme nach oben geführt. Beide Lifttürme wurden als Rohlinge im Werk vorgefertigt und jeweils während einer Nachtsperre angeliefert und aufgestellt. Die vorgefertigten Stahltürme bestanden hauptsächlich aus geschweißten Formrohren. Die beträchtlichen Abmessungen von ca. 3,30/3,30 m im Grundriß und die Höhe von etwa 11 Metern war sowohl für Transport als auch die gleisnahe Aufstellung eine große Herausforderung. Der Einbau der erforderlichen Aussteifungen, Verglasungen und der technischen Einrichtungen wurde ohne Einschränkung des Bahnbetriebes ausgeführt.

 

Leistungen

  • Eisenbahnrechtliche Einreichung
  • Ausführungsplanung
  • Örtliche Bauaufsicht
  • Baukoordination

Auftraggeber

ÖBB Infrastruktur AG


Voriges Projekt:
BORG Neulengbach
Nächstes Projekt:
Wohnhaus Schumanngasse