Tiefbau

zurück zur Projektübersicht

Wasserbehälter Wienerberg

Allgemein

Das Projekt umfasst die Generalsanierung der Wasserbehälter Wienerberg. Die Wasserbehälter wurden im Jahr 1873 errichtet  und versorgen rund 130.000 Wiener Haushalte in 4 Bezirken mit frischem Hochquellwasser. Die alte Konstruktion der Wasserbehälter bestehend aus gemauerten Kreuzgratgewölben die auf Stützen lagerten musste abgebrochen werden und wurde durch eine moderne Stahlbetonkonstruktion in „Weißer-Wanne“ Qualität ersetzt. Dadurch konnte das Fassungsvermögen von bisher ca. 30.000 m3 auf 41.500 m3 erhöht werden.  Die neue Konstruktion erfüllt alle Anforderungen hinsichtlich Dichtigkeit und Hygiene und ermöglicht es, den hohen Standard der Trinkwasserversorgung in Wien auch in den kommenden Jahrzehnten aufrechtzuerhalten.

 

Projektbeschreibung

Wasserbehälter Wienerberg

Die Errichtung der 2 neuen Wasserkammern erfolgte nacheinander. Während der Errichtung der ersten Kammer blieben Teile der bestehenden Kammern in Betrieb um die Trinkwasserversorgung für die Wiener Haushalte auch während der Bauzeit sicherzustellen.  Nach Fertigstellung der ersten Wasserkammer wurde die Wasserversorgung auf die neue Kammer umgestellt und die zweite Kammer nach Abbruch des Bestandes errichtet. Zwischen den beiden Wasserkammern wurde weiters eine Schiebekammer errichtet.  Im Endzustand wurden die beiden Wasserbehälter mit ca. 1,5 m Erde überschüttet und die Oberfläche mit einem Wasserpark gestaltet.

 

 

 

Leistungen

  • Ausführungsplanung
  • Baukoordination

Auftraggeber

MA 31 Wiener Wasser


Voriges Projekt:
Eisbergbogentunnel
Nächste Projektkategorie:
Brückenbau